In den Umweltbildungs- und Erlebnisprogrammen von Erdumdrehung werden die Lernfelder Wildnispädagogik, Permakultur, Globales Lernen und der Klimaküche vereint.

Wir kommen an Ihre Schule und bringen diese Lernbereiche in Form von Projekttagen, Projektwochen oder Halbjahresbegleitungen in den Schulalltag mit ein. Damit integrieren Sie Themen der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN in den Lernplan.

Die Lernfelder sind untereinander vernetzt und ergänzen sich gegenseitig. Bei wildnispädagogischen Aktionen im Wald bekommen die Kinder und Jugendlichen mit Spaß und Abenteuer Raum, um sich wieder mit der Natur zu verbinden. Bei Kochaktionen in der Klimaküche wird die Lebensmittelherstellung erlebbar gemacht und Missstände in der Lebensmittelindustrie hinterfragt.

Dabei werden die Aktionen, Spiele und praktischen Übungen immer auch in den Kontext globaler Zusammenhänge gesetzt.

Die Permakultur fasst diese globalen Zusammenhänge auf und bietet Lösungswege diese in ökologischer und sozialer Hinsicht zu optimieren. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen hören wir auf, über eine gesündere Erde zu reden und kommen ins Handeln – sodass mit jeder Erdumdrehung ein Beitrag zu einer enkeltauglichen Zukunft geleistet wird.

Auch für andere Bildungsträger, Ferienfreizeiten oder Vereine können unsere Angebote individuell zusammengestellt werden.